SUP im Winter – eine gute Idee?

Die Gewässer in Deutschland Österreich oder der Schweiz sind eigentlich nur im Sommer uneingeschränkt befahrbar. Im Herbst, Winter und Frühling sind die Wassertemperaturen oft sehr kalt. Ignoriert man dies einfach, kann Stand up Paddling schnell gefährlich werden. SUP im Winter sollte daher gut durchdacht werden.

Immer mehr Menschen wollen Ihren SUP Board Lieblingssport aber auch in der kalten Jahreszeit ausüben. Das ist mit einer gewissen Ausrüstung auch möglich. Wir erklären dir was dazu unbedingt notwendig ist:

Das Wichtigste in der kalten Jahreszeit wird jedem klar sein, ist ein:

Neopren- oder besser Trockenanzug

Ein Neoprenanzug schützt dich eigentlich nur ausreichend vor Kälte wenn du dich im Wasser befindest. Dazu bedarf es für Wintertemperaturen eines 6mm Neoproanzuges mit versiegelten Nähten, so dass kein Wasseraustausch stattfindet (An warmen Tagen im Herbst kann so ein Anzug auch zu warm sein, dann reichen ggfs. auch 4mm). Außerhalb des Wassers schützt so ein Anzug nur sehr bedingt vor Kälte!


O'Neill Wetsuits Neoprenanzug Epic 5/4 mm
O'Neill Wetsuits Neoprenanzug Epic 5/4 mm*
von O'Neill Wetsuits
★★★★★
Preis: € 179,90
Bei Amazon ansehen*
BILLABONG Intruder 5 / 4mm Neoprenanzug
BILLABONG Intruder 5 / 4mm Neoprenanzug*
von Billabong
★★★★★
Preis: € 153,10
Bei Amazon ansehen*
Cressi Monpiece Wetsuit 5mm
Cressi Monpiece Wetsuit 5mm*
von Cressi
★★★★★
Preis: € 113,36
Bei Amazon ansehen*

Daher ist ein Neoprenanzug zum SUPen im Winter eigentlich NICHT geeignet und sollte nur im Notfall gzum Einsatz kommen – und definitiv auch nur für kleine Ausflüge bei der man jederzeit die Möglichkeit hat ans Ufer und nach Hause zukommen.

Für Alles andere ist unbedingt ein Trockenanzug zu empfehlen. Diese sind wie der Name schon sagt – trocken. Es gibt keine Wasserschicht zwischen Haut und Anzug welche beim Verlassen des Wassers ausläuft.  Manche diese Anzüge sind meist mit Schuhen, Handschuhen und Kopfhaube ausgestattet. Darunter kann mit Unterwäsche zusätzliche Wärmeisolation stattfinden. Damit steht deinem Winter SUP Abenteuer dan nichts mehr im Wege. Leider sind die Trockenanzüge nicht ganz günstig.



Trocken- oder Neoprenanzug Zubehör

Manche Anzüge welche speziell für kaltes Wasser gemacht sind, bringen schon eine Kopfhaube mit. Ansonsten würde ich immer eine Kopfbedeckung mitnehmen. Entweder eine Funktionsmütze aus dem Laufbereiche oder besser eine sepparate Neoprenhaube.

Handschuhe sind zwar nicht ideal zum Paddeln, dennoch an kalten Tagen unverzichtbar. Auch hier kann man auf Laufhandschuhe (welche nur außerhalb des Wasser helfen) oder besser Neoprenhandschuhe zurückgreifen.

An den Füßen sind unbedingt Neoprenschuhe (am besten welche der Dickeren Sorte) notwendig. Denn meist lässt es sich kaum vermeiden, dass auch die Füße nass werden.


O'Neill Psycho 3mm Haube
O'Neill Psycho 3mm Haube*
von ONeill
★★★★★
Preis: € 34,95
Bei Amazon ansehen*
O'Neill W Neoprenschuhe Epic 5 mm
O'Neill W Neoprenschuhe Epic 5 mm*
von O'Neill Wetsuits
★★★★★
Preis: € 31,95
Bei Amazon ansehen*
O'Neill Wetsuits Handschuhe
O'Neill Wetsuits Handschuhe*
von O'Neill Wetsuits
★★★★★
Preis: € 31,14
Bei Amazon ansehen*

Im Winter würde ich immer auch eine Schwimmweste tragen. Das gibt dir beim Sturz ein zusätzliches Plus an Sicherheit. Weitere Infos zu SUP Zubehör wie Schwimmwesten, Paddel und Sicherheitsausrüstung findest du in unseren SUP Zubehör Blogeintrag.

Weitere wichtige Tipps für den SUP im Winter Ausflug:

  • Rechne bei kalten Temperaturen auch den Wind (Windchill) mit ein
  • Wintertauglicher Spot: Halte dich in der Nähe des Ufers auf und suche dir kleinere Gewässer aus in der kalten Jahreszeit, so dass du im Notfall immer schnell das Ufer erreichen kannst. Vermeide daher die Überquerung größerer Wasserflächen im Winter
  • Nehme ausreichend Flüssigkeit (am Besten wärmenden Tee) mit
  • SUP Touren im Winter sollte man niemals alleine durchführen um in Notfall schneller Hilfe holen zu können.
  •  Hole dir die richtige Ausrüstung!

SUP in den kälteren Monaten kann ungemein Spaß machen. Eine gewisses Maß an Ausrüstung und auch SUP Know-How ist aber definitiv erforderlich.

ACHTUNG: Beim Paddeln im Winter lauern viele Gefahren, welche man nicht alle immer vermeiden kann. Daher bleibt SUP im Winter (trotz sehr guter Ausrüstung) immer ein Risiko. Ohne die entsprechende Ausrüstung ist es sehr gefährlich!

Hast du noch nicht das passende SUP Board gefunden? Schau bei unserem Kaufberatungs Blogeintrag zum SUP Kaufen vorbei.