Test SUP Board SIREN ray 12‘6“ PFT

Der Sommer zeigt sich von seiner schönsten Seite und wir nutzen das Kaiserwetter um auf dem Wasser neue Boards zu testen und die Sonne zu genießen. Windig war’s die letzten Wochen am Bodensee – also nicht das idealste SUP Wetter um Stecke zu machen, dennoch boten sich einige Möglichkeiten das SIREN ray 12‘6“ – unser aktuellstes Testboard – genauer unter die Lupe zu nehmen.

Test SUP SIREN ray

Wie schon bei unserem Test des SIREN mola 12‘0“ XPL erreichte uns das Board schnell und ordentlich verpackt im selben großzügigen Tragerucksack, der mit seinen Rollen auch etwas Komfort bietet, da er auch ganz easy als Rollkoffer gezogen werden kann.  Ausreichend Platz für Zubehör wie Paddel & Co. bietet er auch. Das Board, einmal mit der mitgelieferten Pumpe auf 15PSI aufgepumpt wirkt mit 384cm (12‘6“)  Länge und 78cm (29“) Breite schön schlank. Ein mittiger Tragegriff sorgt dafür, dass die 10.9 kg Board noch ganz gut zu managen sind.

Mit 1.089 Euro liegt das SIREN ray preislich etwas über den SIREN Alround Boards. SIREN bezeichnet das ray als Touring Race Board. Zu kaufen gibt´s das ray in ausgewählten Shops oder auch online direkt bei SIREN selbst.

SIREN ray Zubehör

Mit im Lieferumfang des SIREN ray ist folgendes SUP Zubehör:SIREN ray SUP Zubehoer

  • Hochdruck-Pumpe mit Manometer
  • Reparatur-Kit/Flickzeug
  • Stabiler Tragerucksack mit Rollen
  • Finne (für US Box)

Die mitgelieferte Pumpe ist eine klassische Doppelhubpumpe mit Manometer. Wir konnten mit der Pumpe die 270 Liter des SIREN ray locker in knapp 10 Minuten auf 15 PSI Soll-Druck bringen. Die großflächige Race-Finne soll das Board geradeaus auf Kurs halten und wird in einer US-Box befestigt. Den Vorteil der US-Box kann man nutzen und flexibel alle möglichen anderen Finnen anbringen.

Ein Paddel ist nicht im Lieferumfang enthalten. SIREN hat aber natürlich auch SUP Paddel im Programm und kann mit passenden, höhenverstellbaren Paddeln aufwarten.

Design und Qualität SIREN ray 12.6 PFT

Bei diesem SIREN Board konnten wir keine negativen Qualitätsmerkmale oder Produktionsfehler feststellen. Das Board ist gut verarbeitet – keine Lufteinschlüsse oder Klebefehler sind zu entdecken.

Zwei Gepäcknetze mit Kunststoff Ösen – eines vorne, eines hinten – unterstreichen den Touring Charakter des SUP Boards. Warum die Gepäckösen aus Kunststoff sein müssen, erschließt sich uns allerdings nicht – der Robustheit hätten Metallösen jedenfalls gut getan. Kunstoffösen sind dafür etwas leichter und werden in der Sonne nicht so heiß.

Die zwei Gepäcknetze nehmen alles Nötige auf und wir sind auch für größere Highspeed Touren optimal gerüstet. Die Gummibänder der Gepäcknetze sind wie bei den anderen SIREN Boards mit einem variablen Verschluss zum individuellen Festzurren ausgestattet. So kann man das Netz mit einem Handgriff fester oder weiter spannen – für uns auf jeden Fall ein Plus zu anderen Modellen.

Zum Befestigen der Leash ist eine Metallöse vorgesehen, die sich am Ende des Boards befindet. Auch eine oben liegende Abschleppöse am Bug ist vorhanden. Die schlanke spitz zulaufende Form des SIREN ray 12.6 PFT gefällt uns sehr gut und harmoniert wunderbar mit dem schnittigen, gelb-blau-weißen Design. Auffällig, schön anzuschauen aber nicht aufdringlich.

Das „PFT“ in der Modellbezeichnung steht für die verbaute Board Technologie: zusätzlich eingebaute Gurtbänder, durch die das Board an Steifigkeit gewinnt. Das EVA-Deck-Pad erstreckt sich vollflächig zwischen den Gepäcknetzen des Boards und ist durch seine Diamantnoppen schön griffig.

Handling SIREN ray SUP

SIREN ray iSUP turnMit leichten 10,9 kg ist das Board an Land noch ganz gut zu handeln. Die Länge macht sich dabei aber natürlich aber bemerkbar.

Das SIREN ray ist mit 12‘6“ x 29“ kein Race Board im klassischen Sinne, aber ein sehr sportliches Touren Schmuckstück und als flinkes Touring Board einsetzbar. Es lässt sich leicht auf Tempo halten und vor allem spritzig, schnell beschleunigen. So macht es uns richtig Spaß damit Strecke zu machen und den einen oder anderen Sprint einzulegen.

Mit 29“ Breite ist das Board nicht ganz so schmal wie typische Race Boards (ca. 25“) – dafür aber auch nicht ganz so kippelig. Dies bietet zusätzliche  Standsicherheit und sollte auch sportlichen Aufsteigern helfen gut mit dem Board zurecht zu kommen. Das Heck des Boards ist dennoch super schmal und lässt sich mit einem kleinen Schritt zurück für eine Wendung leicht aus dem Wasser heben. Allerdings wird´s dann aber auch schnell recht wackelig und gute Balance ist gefragt.

Die leicht nach oben gezogene Spitze unterstützt dabei auch bei windigen Bedingungen gut gegen Wellen anpaddeln zu können. Am Geradeauslauf des Boards gibt es nichts zu bemängeln – 6-8 Paddelschlägen pro Seite können wir leicht durchführen.

Fazit SIREN ray

Das SIREN ray 12‘6“ PFT ist ein wahrhaft sportliches iSUP Board für Touren, kleine Rennen, Sprints, Workouts und allerlei sportliches Vergnügen auf dem Wasser. Auf ruhigem Wasser kommen wir mit vergleichsweise wenig Kraftanstrengung sehr gut vorwärts. Je unruhiger das Gewässer jedoch wird, desto mehr Balance ist nötig um auf Kurs zu bleiben. Weniger Geübte könnten unter diesen Bedingungen schon mal baden gehen 😉

Hinweis: Dieser Test spiegelt unsere eigenen Erfahrungen und Meinungen mit diesem Produkt wieder. Es handelt sich um keinen offiziellen Produkttest.

Technische Daten

Länge: 384cm (12‘6“)
Breite: 78cm (29“)
Höhe: 15cm (6“)
Gewicht: 10,9 kg
Volumen: 271 L
Paddlergewicht: bis 115kg
Preis: 1.089,00 € (inkl. MwSt)

Hersteller: SIREN SUP Surfing

SIREN Ray SUP Board Alternative

Als Alternative können wir dir das Fanatic Ray Air Touring empfehlen. Ebenfalls ein bewährtes und erprobtes Board, das in mehreren Varianten erhältlich ist.

SUP Board Zubehör

Du suchst noch passenden Zubehör wie Paddel oder Schwimmweste zu deinem neuem Board? Dann schau in unserer SUP Zubehör Rubrik vorbei – wir haben zu allem wichtigen Empfehlungen parat.

Test SUP Board SIREN ray 12‘6“ PFT
4.4 (88%) 5 votes