Endlich ist er da: der Indiana LITE SUP Test! Zum wiederholten Mal haben wir die letzten Wochen Boards der Schweizer SUP Schmiede Indiana getestet, unter anderem das Indiana Touring Lite SUP Board.

Touring Boards sind inzwischen bei vielen sehr beliebt, deshalb haben uns dazu entschieden in dieser Saison das Indiana Touring LITE SUP Board unter die Lupe zu nehmen. Das Indiana 12.6 Touring Inflatable hatten wir zuvor schon einmal getestet. Jetzt haben wir uns die leichtere und etwas kürzere Variante genauer angeschaut. Die LITE Variante ist nur in der Länge 11.6 verfügbar und soll ein beachtliches Kilo weniger wiegen als das 11.6 Touring Classic.



Das schlanke Board aus vorlaminiertem Double-Layer-Dropstitch verfügt über eine gute Kippstabilität gepaart mit hervorragenden Toureneigenschaften.

Möchtet ihr ein Indiana SUP Board kaufen? Ihr erhaltet im Indiana Online Shop mit dem Gutschein-Code “SBT10X“ exklusiv 10 % Rabatt auf euren Einkauf.



Indiana LITE SUP Test Ausstattung und Zubehör

Mit im Lieferumfang des Indiana Touring LITE enthalten sind:

  • iSUP Board

    Das Indiana Touring LITE iSUP 11.6

  • 8.5 Hyperflow Polyamid Finne für US-Box

    Die Hyperflow Finne gefällt uns sehr gut. Ausgestattet mit dem Smart Finbolt (einem drehbaren, fest installierten Befestigungs-Pin) kann die Finne problemlos ohne Werkzeug befestigen werden und verlorene US-Box Plättchen gehören der Vergangenheit an. Der Vorteil der einfachen Installation von Steckfinnen oder Smart-Lock Systemen schmilzt dahin, denn auch die US-Box Finne ist damit in null Komma nix montiert.

  • Leash

    Die spiralförmige Leash (Sicherungsleine) wird am Fuß/Bein sowie am Board befestigt und hilft dir im Notfall immer in der Nähe deines Board zu bleiben.

  • Double Action Pump mit Druckanzeige (Manometer)

    Mit der HP 2 Double Action Pump liefert Indiana eine gut funktionierende Doppelhubpumpe, an der es nichts zu meckern gibt.

  • Indiana Repairkit

    Dieses kleine Standard-Repair-Kit besteht aus farblich passenden PVC-Patches und einem Ventilschlüssel. Mit dem Schlüssel kannst du das Ventil auf festen Sitz überprüfen und bei einem Defekt auch austauschen.

  • SUP Transportrucksack

    Der Transportrucksack sieht recht robust aus und hat stabile, große Rollen um das Board einfach ziehen zu können. Er ist insgesamt sehr groß und das SUP kann problemlos darin verstaut werden inklusive des notwendigen Paddels.

Optional kann zum Indiana Touring LITE SUP ein Paddel im Set dazu bestellt werden. Indiana bietet 1A SUP-Paddel an, die sowohl von Anfängern als auch von fortgeschrittenen Paddlern verwendet werden können. 

Indiana SUP 2.0

Indiana bietet zudem ein ganzes Paket an Besonderheiten, welches bei Indiana als SUP 2.0 genannt wird. Dazu zählen eine Menge Neuerungen und Specials wie die geteilte US Fin-Box, die Abrisskante am Heck, der Glasfaserverstärkte Stehbereich, oder der mit dem Paddel umrüstbare Rucksack zum Trolley. Im Indiana Video findet ihr alle SUP 2.0 Gimmick schön erklärt.


Gewicht und Größe

Dafür wurde das Indiana Lite SUP entwickelt – sein Gewicht schlägt nahezu alles Bekannte: mit nur 8,4 kg haben wir ein Leichtgewicht der Touring Boards unter den Füßen.

Das 11´6´´ (350 cm) lange Board mit seiner Breite von 30’’ (ca. 76 cm) und einer Dicke von nur 4.76 ’’ (12 cm) kommt zu einem Volumen von 243 Litern. Damit gibt Indiana das Paddlergewicht von 50-80 kg an. Wir sind mit 80kg unterwegs gewesen und es kam uns noch nicht grenzwertig vor.

Design und Qualität Indiana Touring LITE 11.6

Das Indiana Touring LITE 11’6“ hat ein schlichtes aber sehr schönes Design. Das weiße Board wird mit einem hellgrauen Streifen an den Seitenwangen kombiniert. Ein Indiana Logo auf dem Deck und der Seitenwange ist ebenfalls abgebildet.

Das Deckpad mit dem coolen Tiki Print ist in türkis gehalten. Auch hier gefällt uns das marmorierte Pad mit feiner Struktur besonders gut. Es bietet einfach perfekten Halt bei nassen Bedingungen und wirkt zudem im Vergleich zu vielen gröberen Deckpads mit Diamanten Schnittmuster sehr robust,

Am Board des Schweizer Qualitätsherstellers Indiana konnten wir keine groben Verarbeitungsmakel entdecken. 

An unserem Board fanden wir an einer Stelle der Seitenwange etwas Kleberreste und dadurch leichte Verfärbungen des PVC. Aus unserer Sicht nicht schlimm und sollte auch nicht die Regel bei Indiana sein, aber dennoch ärgerlich bei einem Board dieser Preisklasse.

Insgesamt wirkt das iSUP ansonsten sauber und qualitativ hochwertig verarbeitet. Der mittige Tragegriff und ein weiterer Tragegriff am Heck sind mit Neopren gepolstert.

Wie üblich für ein Touring Board hat auch das LITE jeweils vorne und hinten ein Gepäcknetz. Das vordere Netz mit sechs D-Ringen bietet großzügig Platz zur Mitnahme von Gepäck. Das kleinere, hintere Netz befindet sich direkt auf dem Deckpad. Metall D-Ringe sind zur Befestigung der Leash hinten, mittig direkt am Ventil, sowie als Abschlepp/ oder Befestigungsöse an der Nose des Boards angeordnet. Die vordere Öse beinhaltet ein Gewinde zur Befestigung einer Action-Cam wie z. B. einer GoPro um den nächsten SUP Ausflug auch in Ton und Bild festhalten zu können.

Indiana Split Finbox

Als kleine Besonderheit bietet Indiana bei der US-Finbox auf der Unterseite zur Befestigung der Finne. Der Finnenkasten ist als Split-Fin-Box ausgeführt und geteilt, so dass der längliche Finnenkasten beim Zusammenrollen des Boards weniger Probleme macht.

Das hat den Vorteil, dass der Kasten beim Transport auch nicht mehr so einfach brechen kann. Eins ist sicher: das  Zusammenfalten des Boards wird viel entspannter, da die Lage der dann faltbaren Fin-Box kaum mehr eine Rolle spielt. Ein hilfreiches und tolles Feature.

Direkt nach dem Kauf haben wir am Indiana Touring LITE im Großen und Ganzen nichts zu bemängeln.


Handling Indiana LITE SUP Test

Mit dem geringen Gewicht können wir das Board mit seinem Transportrucksack auf dem Weg zum Strand bequem tragen. Zudem lässt es sich auf den Rollen des Rucksackes auch easy ziehen.

Die Innovation des Indiana-Rucksacks besteht darin, den oberen Schaft des Paddels so an der Tasche zu befestigen, dass er als Griff zum Ziehen der Tasche auf den Rädern verwendet werden kann. Eine ausgezeichnete Idee!

Mit der im Lieferumfang enthaltenen Doppelhubpumpe konnten wir das Board in ca. 7 Minuten aufpumpen. Das sollte für die meisten leicht schaffbar sein, da das Volumen aufgrund der geringeren Dicke auch deutlich geringer ist, als bei längeren, klassischen iSUP Touring Boards.

Das Board ist im Stehbereich mit Fiberglas-Platten verstärkt, und ermöglicht so ein Hardboard ähnliches Feeling ohne Biege- und Wackel-Effekte. Bei 15 PSI Soll-Druck weist das 11.6 lange Board eine sehr gute Stabilität und geringe Durchbiegung auf.

Das Board ist mit seiner Breite von 30“ natürlich nicht mehr ganz so Kippstabil wie sein 1“ breiterer Bruder – das Classic Touring. Dennoch ist das Board nicht extrem schmal. Aus diesem Grund, würden wir sagen, eignet sich das Board auch für Touring Einsteiger. In Kombination mit der mitgelieferten Hyperflow Finne bietet das Board einen nahezu perfekten Geradeauslauf und erfüllt somit genau das gewünschte Verhalten eines Touring Boards.

Wer es lieber etwas wendiger mag, kann die Finne auch einfach gegen eine etwas kleinere Delfin Finne tauschen. So kann man das Board mit einer zweiten Finne ggfs. auch als Allrounder einsetzen.

Dass das Board durch seine gerade Shape immer sauber im Wasser liegt, ist für die meisten Touring Einsätze ebenfalls Top. Einzig bei sehr welligen Bedingungen am Meer könnte ein Rocker seine Vorteile ausspielen. Die Geschwindigkeit, welche wir mit dem Board erreichen, liegt konkurrenzfähig hoch, was sicher auch an der angebrachten Strömungs-Abrisskante an der Unterseite des Hecks liegt.


Indiana Teleskop Carbon Paddel

Wir haben das Indiana Touring LITE nur als Board erhalten. Bei Indiana ist das Board aber ebenfalls als Set erhältlich. Beispielhaft mit einem tollen Carbon Paddel, welches wir auch schon im Test hatten.

Das hochwertige Paddel aus Voll-Carbon ist mit 650 g extrem leicht. Wir hatten es mit einem 95 inch^2 großen Blatt getestet. Aber auch eine Variante mit einem 81er Blatt ist verfügbar. Dank der tollen Indiana Produktvielfalt kann hier jeder das perfekte Paddel für sich finden.

Das Indiana Paddel kann von 180-220 cm stufenlos in der Länge eingestellt werden. Die Verarbeitung macht einen sehr guten Eindruck. Trotzdem, dass die untere Verbindung der beiden Paddelhälften nur per Click-Pin erfolgt, hat es kaum Spiel. Vom Paddel waren wir immer richtig begeistert. Mit seinem Leichtgewicht macht das Paddeln zur Freude. Dieses Paddel zeigt uns wiederholt was mit einem hochwertigen Paddel an SUP Performance heraus zu holen ist..

Für alle von euch, die ihr Touring Board standesgemäß einsetzen wollen und gerne längere Touren paddeln (oder einfach nur ein perfektes Setup suchen) eine klare Kaufempfehlung! P.S.: Auch optisch ist das Paddel in Hingucker mit seinem Tiki Print auf dem Paddelblatt.

Wer ein robusteres, unempfindliches und damit anfängertauglicheres Kunststoff-Blatt braucht, wird bei Indiana ebenfalls nicht enttäuscht und kann sich sein Wunschset individuell zusammenstellen, indem er Paddel und Board separat kauft.

Lite SUP Board schweizer hersteller indiana

Fazit Indiana Touring LITE 11.6

Das Indiana Touring LITE SUP hat uns während unserer Testphase wieder sehr viel Spaß gemacht!

Es ist extrem leicht, einfach zu handhaben und bringt uns auf unseren SUP Touren mit Lichtgeschwindigkeit vorwärts. Die Abrisskante, der gerade Shape und die Hyperflow Finne ergeben ein stimmiges Gesamtkonzept.

Durch zwei Gepäcknetze kann weiterhin alles transportiert werden, was auf Tour so gebraucht wird. Auf die Zuladung sollte man dann je nach Paddlergewicht aber achten, denn das wird nur mit 80 kg angegeben.

Gute Verarbeitung und viele durchdachte Details wie z.B. die geteilte US-Fin-Box machen das Indiana Touring LITE zu einem Board, das uns noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Für leichtgewichtige Touren Liebhaber ein Traum Board.


Technische Daten Indiana LITE

Daten (Herstellerangaben):

  • Länge: 350 cm (11‘6“)
  • Breite: 76,2 cm (30“)
  • Höhe: 12 cm (4.75“)
  • Gewicht: 8,4 kg
  • Volumen: 243 l
  • Konstruktion: Pre-Laminated Double-Layer-Dropstitch
  • Paddlergewicht: bis 80 kg
  • Preis: 1089,00 € (inkl. MwSt.)

Hersteller: Indiana


Andere SUP Boards von Indiana

Bei Indiana geht’s im schnellen Segment mit einem 11‘6″ Touring los. Wir hatten das 11.6 Touring LITE unter den Füßen. Das Touring Classic ist dann ebenfalls in Längen von 12.6, 14.0 und sogar 16.0 bei Indiana erhältlich ist. Es findet sich also für jeden die passende Länge.



SUP Zubehör  – das wichtigste Equipment

Du suchst noch passenden Zubehör wie Paddel, Leash, Lycra oder Schwimmweste zu deinem neuen Board? Dann schau in unserer SUP Zubehör Testbericht vorbei – wir haben zu allem wichtigen Empfehlungen parat.

Hat das Indiana Touring LITE SUP überzeugt? Dann nichts wie in den Indiana Shop und sichert euch exklusiv mit dem Gutschein Code „SBT10X“ 10 % Rabatt auf euren Einkauf. Indiana bietet inzwischen eine gigantische Auswahl an SUP Boards und Zubehör. Da wird mit Sicherheit jeder fündig.

Hinweis: Dieser Test spiegelt unsere persönlichen Erfahrungen und Meinungen zu diesem Produkt wieder. Es handelt sich um keinen offiziellen Produkttest.

FAQ Indiana SUP Boards

Sind Indiana Boards für Anfänger geeignet?

Indiana hat wirklich sehr viele verschiedene SUP Boards im Angebot. Für alle Anwendungsarten gibt es bei Indiana den passende Boardtyp. Auch für Anfänger sind passende Indiana SUPs verfügbar (z.B. Indiana Allround SUP).

Welches Zubehör wird bei Indiana SUPs mitgeliefert?

Bei Indiana wird jedes Board mit Pumpe, Finne und Rucksack geliefert. Ein passendes Paddel kann separat erworben werden oder gleich im Komplettset mit dem Board. Es gibt verschiedene Paddel im Set zur Auswahl.
So findet jeder das passende, individuelle Gesamtpaket.

5/5 - (3 votes)