SUP FAQ – Häufig gestellte Fragen

Immer wieder erreichen uns dieselben Fragen. Daher haben wir uns aufgemacht die wichtigsten Fragen Rund ums Stand Up Paddling zusammenzutragen. Hier findet ihr eine Auswahl der wichtigsten Punkte zu deinem Lieblingssport SUP – unsere SUP FAQ:

  1. Was kostet ein SUP Board?
  2. Wie stabil ist ein aufblasbares SUP Board?
  3. Beeinflusst die Länge und Breite des Boards die Fahreigenschaften?
  4. Wie finde ich das richtige SUP Paddel?
  5. Wie lange brauche ich um mein SUP Board aufzupumpen?
  6. Auf welchen Druck muss ich das Board aufpumpen?
  7. Wie lange dauert es, ein SUP Board wieder zu entleeren und zusammenzubauen?
  8. Brauche ich eine Rettungsweste?
  9. Kann die SUP Board Finne entfernt werden?
  10. Kann ich ein SUP Board mit in den Urlaub z.b. ins Flugzeug nehmen?
  11. Kann ich meinen Hund mit auf das SUP nehmen?
  12. Wie viele Personen können auf das SUP Board?
  13. Woher weiß ich ob mein Board undicht ist?
  14. Wie repariere ich mein SUP Board?
  15. Wie muss ich das SUP Board lagern, z.b. im Winter?
  16. Wie kann ich die richtige Fahrtechnik erlernen?

SUP Board Decathlon Design

1.) Was kostet ein SUP Board?

Es gibt inzwischen SUP Boards ab ca. 250€ (incl. Paddel und Pumpe). Diese sehr sehr günstigen SETs können wir leider nicht vorbehaltlos empfehlen. Günstige, passable Anfänger Boards starten bei 350€. Details findet ihr um Blog Eintrag zu günstigen SUP Boards.

Für ein Board mit guter Preis-Leistung empfehlen wird eines im mittleren Preissegment zwischen 400-650€. Premium Marken Boards kosten meist ab 700-1000€. Touring und Race Boards sind meist etwas teurer als Anfänger/Allroundboards.

2.) Wie stabil ist ein aufblasbares SUP Board?

Die Stabilität wird von der Form, Breite und Dicke bestimmt. Normalerweise sind alle aufblasbaren iSUP Boards inzwischen ziemlich stabil. Teurere Marken Boards verwenden oft modernere Technik, besseres Material und sind daher auch meist stabiler.

3.) Beeinflusst die Länge und Breite des Boards die Fahreigenschaften?

Ganz grob – Je länger und schlanker das Board ist, desto schneller. Je Breiter desto kippstabiler ist ein Board.

sup board arten und shapes

Bist du noch auf der Suche nach dem perfekten SUP Board für dich, dann schau in unsere SUP Kaufberatung. Dort ist alles im Detail erklärt und du findest das richtige Board für dich.

4.) Wie finde ich das richtige SUP Paddel?

Das ist ein oft unterschätztes und umfangreicheres Thema, welchem wir uns schon ausführlich in einem SUP Paddel Blogpost gewidmet haben. In aller Kürze: Das Paddel sollte in der Größe verstellbar sein um es an deine Körpergröße anpassen zu können.

Es lohnt sich auch in hochwertige und vor allem leichte Paddel zu investieren. Das Paddel wir bei jeder Bewegung auf dem SUP ebenfalls bewegt, ein leichtes Paddel erleichtert das ungemein und erhöht den Spaß merklich.

5.) Wie lange brauche ich um mein SUP Board aufzupumpen?

Ganz Pauschal kann man das nicht sagen da es im Prinzip vom Volumen des Boards abhängt. Auch gibt es manchmal Boards die einen höheren Druck als 15 PSI erfordern. Mit einer Standard Doppelhubpumpe schafft man das in der Regel zwischen 5 und 10 Minuten.

Mit der Doppelhubpumpe kann zu Beginn, wenn nur drucklos Luft gepumpt wird, beim Ziehen und Drücken Luft gepumpt werden. Später kann die Pumpe so umgestellt werden, dass beim Ziehen keine Luft gepumpt wird. Wem das Warm-Up vor dem Paddeln zu viel ist, kann mit einer elektrischen Pumpe Abhilfe schaffen. Diese gibt es mit Akku oder für die Auto Batterie mit 12V Anschluss.

6.) Auf welchen Druck muss ich das Board aufpumpen?

Bluefin SUP Pumpe

Die meisten Boards haben einen Soll-Druck von 15 PSI, was ca. 1 bar entspricht. Es gibt einige wenige Boards (vor allem im Touring oder Race Bereich), welche auch 18 PSI benötigen. Die Manometer der Pumpen zeigen den Druck meist in PSI und (der bei uns eher gebräuchlichen SI Einheit) bar an. Welchen Druck dein Board genau benötigt, steht meist direkt am Ventil selbst am Board oder in deiner Betriebsanleitung.

7.) Wie lange dauert es, ein SUP Board wieder zu entleeren und zusammenzubauen?

Das entleeren eines SUP Boards dauert nur wenige Minuten. Öffne dazu das Ventil (Drücken und Drehen). Rest Luft könnt ihr entweder mit manchen Pumpen rausziehen oder das Board einfach zusammenrollen und die Luft rausdrücken. Bevor du dein Board einlagerst muss es trocken sein.  

8.) SUP FAQ: Brauche ich eine Rettungsweste?

Rettungswesten erhöhen die Sicherheit. Daher kann eine Rettungsweste auf einem SUP Board durchaus Sinn machen. Es gibt Sicherheitswesten welche sich durch Zug an einem Band aufblasen lassen. Diese Westen behindern einen nicht beim Paddeln und sind daher „normalen“ Westen eher zu bevorzugen. Auf manchen Seen herrscht auch eine Rettungswesten Pflicht.

9.) Kann die SUP Board Finne entfernt werden?

Die große Mittelfinne kann bei alles aufblasbaren SUP Boards entfernt werden. Manche Boards haben zusätzlich noch kleine seitliche Finnen – diese sind meist nicht abnehmbar und sind fest am Board angeklebt. Weitere Informationen zur passenden SUP Finne im Blogeintrag.

10.) Kann ich ein SUP Board mit in den Urlaub z.b. ins Flugzeug nehmen?

Klar kann man sein SUP mit in den wohlverdienten Urlaub nehmen. Genau für den einfachen Transport sind die Inflatables also iSUPs ja gedacht. Nahezu alle Boards kommen mit einem Transportrucksack in dem das Board transportiert werden kann. Ob im Auto, Zu oder auch Flugzeug – das ist kein Problem. Im Flugzeug selbst als Handgepäck  – dazu ist das SUP sicher zu groß. Aber als normales Aufgabe oder Sportgepäck sollte das klappen.

11.) Kann ich meinen Hund mit auf das SUP nehmen?

Ja, das ist möglich und wird auch öfter praktiziert. Einfach den Hund draufstellen oder setzen und los. Das Extragewicht sollte kein Problem sein.

12.) Wie viele Personen können auf das SUP Board?

Es ist möglich, mehrere Personen auf einem SUP Board mitzunehmen. Das hängt von der Größe und dem Volumen des Boards ab. Zu den allermeisten SUP Boards findet sich in den Herstellerangaben ein Maximalgewicht.

Auf den meisten Boards können zwei Erwachsene oder ein Erwachsene mit Kind auf dem SUP Board platznehmen. Es paddelt sich einfach wenn die zweite Person sitzt oder liegt. Bei zwei stehenden Personen wird es deutlich kippeliger. Es gibt inzwischen auch sehr große Familien SUP Board auf die bis zu 10 Personen passen und gleichzeitig paddeln können. Ein riesen Spaß für die ganze Familie!

13.) Woher weiß ich ob mein Board undicht ist?

Hast du den Verdacht, dass dein Board Luft verliert, lass es einfach einen Tag liegen und prüfe dann mit deiner Pumpe nochmal den Druck. Es kann allerding bei Wetteränderung und/oder Temperaturänderung dazu kommen, dass sich der Druck in deinem Board schon dadurch ändert. Dann empfehlen wir dir dein Board aufzupumpen und mit Spülmittelwasser einzureiben. Das Loch erkennst du anhand der Blasen die sich ggfs. irgendwo bilden. Größere Lecks kann man auch leicht hören, wenn das Board Luft verliert.

14.) Wie repariere ich mein SUP Board?

Bei den meisten SUP Board ist ein Repair Kit enthalten. Darin befinden sich PVC Flicken und Klebstoff. Zur SUP Reparatur haben wir einen separaten Blogeintrag mit Anleitung geschrieben.

15.) Wie muss ich das SUP Board lagern, z.b. im Winter?

Nemaxx Stand Up Board

Am Besten lagerst du das Board in einem trockenen, dunklen Raum. Nicht bei feuchte und nicht in der Sonne. Es gibt die Empfehlung der Hersteller die Boards bei längerer Lagerung nicht zusammengerollt im Rucksack aufzubewahren sondern flach ausgerollt. Dadurch entstehen keine Risse im Material. Zur jährlichen Pflege und Reinigung gibt es entsprechende Pflegeprodukte. Auch zur SUP Board Reinigung findet ihr bei uns im Blog eine Anleitung.

16.) Wie kann ich die richtige Fahrtechnik erlernen?

Zum Start kann man sich mit YouTube Videos oder unserem SUP Fahrtechnik Artikel begnügen. Wenn ihr dann nach euren ersten SUP Runden mehr wissen wollt oder ihr die Technik einfach gerne vom Profi erlernen wollt, dann schaut euch um – es gibt inzwischen sehr viele Kurse im Angebot.

Wir hoffen die SUP FAQ hat dir weitergeholfen, deine offenen Fragen zu beantworten. Schau dich gerne weiter auf unserer Seite um und finde das perfekte SUP Board für dich.