SUP Fahrtechnik für Anfänger

Ein wenig SUP Theorie schadet nie – Deshalb erläutern wird für euch das wichtigste zur SUP Fahrtechnik,

Die SUP Fahrtechnik Grundlagen

Bevor ihr euch ein SUP Board kaufen möchtet, solltet ihr wissen wie man damit umgeht. Dafür haben wir diesen Artikel für euch zusammengestellt.

Mit leicht gebeugten Knien solltet ihr mit den Füßen ca. hüftbreit auseinander und parallel in Höhe des SUP Board Schwerpunktes auf dem Brett stehen. Meist befindet sich die Boardmitte im Bereich der Trageschlaufe. Durch die gebeugten Knie wird es einfacher Wellen auszugleichen. Ihr müsst locker stehen und nicht verkrampft und steif – dies führt sonst dazu dass ihr zu große Ausgleichsbewegungen macht und die Bewegung der Wassers noch verstärkt wird.

SUP Fahrtechnik - Pivot TurnWenn man das erste mal auf eine SUP Board steht ist das Gefühlt noch sehr wackelig – aber keine Sorge nach einigen Minuten geht das bei den meisten Menschen vorbei, da sich dein Körper und deine Muskulatur langsam darauf einstellt. Steht ihr nun richtig, könnt ihr beginnen zu paddeln. Das Paddel wird mit beiden Armen gehalten. Einmal oben am Griff – das ist euer Druckarm. Und einmal etwas über Hüfthöhe – das ist euer Zugarm. Der Zugarm bleibt während der Paddelbewegung fast gestreckt. Der Druckarm führt die Paddelbewegung. Dadurch kommt es automatisch zu einem effektiven paddeln und zu mehr Stabilität auf dem Bord.

Eine Paddelbewegung beginnt mit dem Einstechen und endet mit dem Zurückholen. Das Einstechen erfolgt bei aufrechter Haltung möglichst weit vorne. Nachdem das Paddel im Wasser ist wird gezogen. Effektiv gepaddelt wird vor eurem Körper, nur da kann die Zukraft voll wirken. Das Paddel steht im Wasser immer senkrecht zum Board bzw. der Bewegungsrichtung. Das ist wichtig – ansonsten führt ihr mit dem Paddel ungewollt Steuerbewegungen aus, wobei ihr Kraft verschwendet und nicht effektiv geradeaus fahrt. Beim Rückholen wird das Paddel durch den Druckarm aus dem Wassergezogen und wieder über der Wasseroberfläche nach vorne geführt.

Seitenwechsel des SUP Paddels

Der Seitenwechsel am Paddel kommt nach 3-6 Paddelschlägen. Die Anzahl ist individuell und je nach Board und Fahrer verschieden. Ihr merkt selbst wann es notwendig ist die Seite zu wechseln. Beim Wechsel löst ihr den Druckarm vom Griff und rutscht mit dem Zugarm am Schaft nach oben und nimmt die neue Druckarmposition ein. Der bisherige Druckarm greif nach dem Schaft und nimmt die Zugarmposition ein. Diese Bewegung wird flüssig ausgeführt. Mit der Zeit geht das wie von alleine.

Für Einsteiger ist das auch schön in diesem Video erläutert.

Ein weiterer SUP Fahrtechnik Tipp für Einsteiger

Steht ihr als Anfänger noch wackelig auf dem Board hilft wildes rudern mit den Armen um das Gleichgewicht zu halten nicht. Ihr werden nur noch schneller Baden gehen. Versucht eurer Paddel aufs Wasser zu drücken und es als Stütze zu nutzen. Dabei ggfs. noch mehr in die Knie gehen. Euer Schwerpunkt sinkt und es wird einfacher die Balance zu halten.

SUP Paddel Technik für Fortgeschrittene

Ihr müsst euren ganzen Körper einsetzen um beim SUP effektiv zu Paddeln. Sobald ihr mit eurem Körper mit der Paddelbewegung durch Beinarbeit und Rotaion mitarbeitet seid ihr deutlich schneller. Ebenso hilft euch ein schneller aber kurzer Paddelschlag (nur ca. bis zu euren Füßen) und das effektive und schnelle wechseln der Paddelseite an Geschwindigkeit zu gewinnen

Die „normale“ Wende – Crossbow

Der Crossbow ist die einfach Variante mit dem SUP eine Kurve zu fahren oder zu wenden. Ihr bleibt dabei relativ stabil, seid aber relativ langsam. Man sticht mit dem Paddel auf der Seite ein, in die man eine Kurve fahren möchte. Gefühlt ist das die falsche Seite – jedoch stecht ihr weit außen ein und führt eine Kreisbogenpaddelbewegung in Richtung eurer Boardspitze aus. An der Boardspitze hebt ihr das Paddel aus dem Wasser, stecht auf der anderen Seite wieder ein und zieht das Paddel im Bogen weiter bis zum Heck. Wenn ihr das mit Kraft macht, reicht ein Crossbow Schlag um eine 180° Wende hinzulegen.

Der Crossbow ist in diesem Video wunderschön erklärt:

Cross Step/Kickturn – schnell bewegen auf dem SUP

Für schnelle Turns (Kurven) müsst ihr euch auf dem Brett bewegen. In der Paddelposition im Crossbow zu drehen ist nicht sehr schnell. Zu Beginn einer Wende stehen beide Füße noch schulterbreit nebeneinander, wir sorgen noch für ordentlich Vortrieb und nähern uns dem Wendepunkt. Dann setzen wir ein Bein schulterbreit nach hinten auf die Mittellinie des Boards. Fußspitzen zeigen jetzt in Richtung Brettseite. Da man sehr weit nach hinten auf sein Brett muss um eine schnelle Wende auszuführen nimmt man nun den vorderen verbliebenen Fuß und setzt ihn noch weiter nach hinten aufs Board – wieder auf die Mittellinie achten. Das ist wichtig um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. Der Schwerpunkt liegt nun weit hinten. Das Heck eures Boards senkt sich ins Wasser, die Spitze kommt aus dem Wasser heraus. Euer Gewicht lagert auf dem hinteren Bein. Nun nehmt ihr das Paddel und paddelt eine Halbkreisbewegung vor euch im Wasser. Je nach gewünschter Drehseite müsst ihr den ersten Schritt entsprechend wählen (links oder rechts). Wenn ihr weit genug hinten steht ist die Wende sofort geschafft und ihr könnt mit 1-2 Schritten wieder in die Paddelposition wechseln.

In diesem Youtube Video wird das ganze nochmal anschaulich erklärt:

Anfänger Tipps zur SUP Fahrtechnik

Die werden euch weiterhelfen besser zu werden.

  • Nicht nach hinten lehnen  – ihr fallt sonst ist Wasser. Euer Schwerpunkt bleibt zentral über den Beinen.
  • Knie immer gebeut halten um besser und schneller auf unregelmäßigkeiten reagieren zu können.
  • Keine hektischen Bewegungen auf dem Brett. Immer gezielt und bedacht.
  • Lieber ein großer als viele kleine Schritte und schau dahin wo du hinwillst – nicht auf deine Füße!

Für eure Fahrtechnik – unsere iSUP Empfehlungen

SUP Fahrtechnik für Anfänger
5 (100%) 7 votes